Drückjagd mit Anlauf

Einen Treffsicherheitsnachweis zur Teilnahme an Bewegungsjagden fordert der ÖJV seit den Tagen seiner Gründermütter und -väter. Immer noch begnügen sich Jagdleiter mit weniger oder sogar nichts.

Wir fordern allerdings nicht nur den Treffsicherheitsnachweis, sondern bieten auch die Ausbildung dorthin an: Unser Seminar “Drückjagd mit Anlauf” zeigt Anfängern und Fortgeschrittenen, wie es geht:

Zielsetzung: 

Wir frischen die Basis-Schießfähigkeiten auf und vertiefen sie an den Punkten, die für das Schießen auf bewegte Ziele in Drückjagdentfernung entscheidend sind. Jeden  Teilnehmer holen wir auf seinem Fähigkeitsstand ab. Spaß am Schießen und Übungsdisziplin helfen, die Fähigkeiten im Lauf des Trainings ständig zu verbessern. Die Ziele stellen gleichwertig 

  • eine gute und sichere Schießtechnik
  • eine effektive Nutzung jagdlicher Situationen und 
  • eine realistische Selbsteinschätzung der eigenen Fähigkeiten dar.

Dieses Seminar ist das “Schützenpaket” für die Bewegungsjagd, als “Jagdleiterpaket” bieten wir unser seit zwei Jahrzehnten gut besuchtes Drückjagdseminar an. Schützinnen sind genauso willkommen. 

Kinotraining

Systematisch aufgebautes Training im Schießkino

Der Weg: Gutes Schießen entwickelt man in mehreren Schritten: dem Verstehen, was wie zu tun ist, dem Erlernen der Technik mit fachlicher Unterstützung und dem permanenten Üben bis zur stressfesten Abrufbarkeit. Dazu gibt es jede Menge Hinweise wie man sein eigenes Training sicher, abwechslungsreich und effektiv aufbaut. 

In einem Theorieteil pirschen wir durch den Themenkreis „Bewegungsjagd“. Markante Geländepunkte sind dabei Waffentechnik, Ballistik, Verhalten des Wildes, Verhalten des Schützen, Vorhersehen und Meistern kritischer Situationen. Beginnend bei den Basiselementen eines treffsicheren Schusses ist das Hauptthema das Schießen auf bewegte Ziele. Wir ersetzen Mythen und Stammtischanekdoten durch praxisrelevantes Faktenwissen. 

Anschussfoto zum Einweisen des Nachsuchegespanns

Praktische Hilfe für die Nachsuche

Bei den drei Praxisterminen arbeiten wir an den Basiselementen und stellen Hinweise für den eigenen Trainingsaufbau zusammen. Wir beginnen mit einfachen statischen Übungen und arbeiten an mehreren Terminen im Schießkino daran, auch in schwierigen Situationen sicher zu entscheiden und kompetent zu arbeiten.

Die Gruppe: Wir arbeiten in Kleingruppen, meist 4-6 Personen. Bei entsprechender Gruppengröße ist auch ein reines Männer- oder Frauentraining oder eine geschlossene Personengruppe möglich.

Der Ort und die Termine: Der Trainingsort kann je nach Wohnort der Teilnehmermehrheit variieren. Zum ersten, dem Theorie-Termin treffen wir uns am 10.02.24 im Soonwald. Alle weiteren Termine sprechen wir ab. So haben wir Terminüberschneidungen mit anderen Terminen bisher weitgehend ausschließen können.

Die Kosten: ÖJV Mitglieder 170 €, Nicht-Mitglieder 210 €, Munition ist nicht enthalten.

Die Voraussetzungen: Ein gültiger Jahresjagdschein, eigene drückjagdtaugliche Waffe, und vor allem Wille und Zeit zum Eigentraining sind notwendig.

Die Anmeldung: Zur Anmeldung erbitten wir eine E-Mail an mailto:schiesstraining@oejv-rlp.de mit ein paar Daten: Name, vollständige Adresse, Telefonnummer, Jagdscheinnummer und Gültigkeitsdauer, ÖJV-Mitglied (j/n). Die Anmeldung erbitten wir bis 03.02.2024. Die Anmeldung zum Lehrgang ist erst dann wirksam und wird berücksichtigt, wenn der Teilnehmerbeitrag bis spätestens bis zum Lehrgangsbeginn auf unserem Konto IBAN: DE 80 5865 0030 0050 0052 55, BIC: MALADE51BIT eingegangen ist. Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung als Betreff „SCHIESSTRAINING 2024“ an.

Und dann: Innerhalb von 8 Tagen senden wir eine Anmeldebestätigung. Darin gibt's Infos zum weiteren Ablauf, Seminarort usw.